zm - Zahnärztliche Mitteilungen

Die zm – Zahnärztliche Mitteilungen (zm) sind das offizielle Organ der Bundes-zahnärztekammer, Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Zahnärztekammern e. V. und der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung K.d.ö.R.
Die zm erscheinen zweimal monatlich und erreichen alle berufstätigen Zahnärzte in Deutschland.*

Die zm behandeln folgende redaktionelle Themenschwerpunkte:

  • das gesamte Spektrum der Berufs-, Gesundheits- und Sozialpolitik
  • wissenschaftliche und praxisnahe Fortbildung in allen Bereichen der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
  • interaktive zahnmedizinische Fortbildung nach dem Fortbildungskonzept der Bundeszahnärztekammer und der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde e. V.
  • Praxisführung und -organisation einschließlich EDV-Einsatz, Wirtschafts- und Rechtsfragen.


Abgerundet wird jede zm-Ausgabe durch einen ausführlichen Leser-Serviceteil mit vielseitigen Informationen für den Praxis- und Privatbereich, Berichten aus dem Ausland sowie den wissenschaftlichen Gesellschaften, Kunst, Kultur und vielen weiteren interessanten Rubriken.

Ausführliche Informationen zu den Medialeistungswerten bieten die Mediadaten.

USP:

  • Die zm erreichen als einzige Fachzeitschrift alle Zahnärzte in Deutschland (auch die Assistenzärzte).
  • Mit einer Auflage von über 78.500 Exemplaren und einem LpA-Wert (niedergelassene Zahnärzte) von 69,3 % (LA-DENT Zahnarztstudie 2016) ist die zm der führende zahnmedizinische Generalistentitel.
  • Die Zustellung erfolgt mehrheitlich an die Privatadresse.


Zielgruppe:

Berufstätige Zahnärzte in der Bundesrepublik Deutschland – Praxisinhaber, Assistenten und Vertreter in freier Praxis, Beamte, Angestellte in Universitätskliniken, Krankenhäusern und der Bundeswehr (Niedergelassene und Kliniker)


*In der LA-DENT Zahnarztstudie 2016 erzielen die zm eine LpA-Reichweite in Höhe von 69,3 % und damit Platz 1 im Ranking.

Kerndaten
Erscheinungsweise:
21 mal jährlich

Verbreitete Auflage:
76.838*

   *IVW Q2/2020

Reichweite:
LPA 69,3 %

(LA-DENT Zahnarztstudie 2016)

Herausgeber
Bundeszahnärztekammer - Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Zahnärztekammern e. V. und Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung Körperschaften des öffentlichen Rechts.
Redaktion
Sascha Rudat (Chefredakteur)

Mediadaten

Unternehmensgruppe