Starke Worte-Kongress begeistert

Fortbildung plus Charity, der Kerngedanke der Veranstaltung kommt an. Initiator Dr. Martin Schneider lockte mit seinem fünften und erfolgreichsten Kongress mehr als 200 Teilnehmer nach Köln. Der Gesamterlös, rund 37 000 Euro, fließt an die Hilfsorganisation „Children for a better World“.


Im Fokus standen die Schnittstelle Parodontologie/Implantologie, moderne Konzepte der Ästhetischen Zahnheilkunde inklusive neuer CAD/CAM-Techniken und das Praxismarketing in den neuen Medien.


Das Auftaktreferat hielt Dr. Gerd Körner. Der Bielefelder Parodontologe wollte „starke Worte loswerden für eine unterprivilegierte Gruppe“, wie er betonte. Gemeint waren die eigenen natürlichen Zähne. Die gelte es, „wieder in ästhetische Höhen“ zu bringen. Viel zu schnell falle heutzutage die Entscheidung zu extrahieren. Dabei lasse sich so mancher Zahn retten, wenn auch nicht immer mit einfachen Mitteln.


Die Schnittstelle „Parodontologie/Implantologie“ war das Thema von Dr. Stefan Fickl. Der Würzburger Privatdozent unterstrich, dass die Beseitigung der Entzündung durch die antiinfektiöse Therapie und die Regeneration parodontaler Strukturen durch parodontalchirurgische Verfahren die wichtigsten Behandlungsziele seien.


Über die Präsenz und Marketingmöglichkeiten des Zahnarztes in den neuen Medien sprach Dr. Bernd Hartmann, Geschäftsführender Gesellschafter der ieQ-health GmbH & Co.KG in Münster. „Warum soll der Patient ausgerechnet zu Ihnen kommen?“, fragte er provozierend. Eine professionelle Internetseite hält er für das Mindeste. Denn 60 bis 70 Prozent der Neupatienten gewinne der Zahnarzt über Empfehlungen − und jeder Patient informiere sich vorab online.


In den bislang fünf Veranstaltungen spendete „Starke Worte“ mehr als 177 000 Euro. Und jeder Cent komme wirklich bei den bedürftigen Kindern in Kinderhilfsprojekten in Deutschland an, wie Dr. Florian Langenscheidt, Gesellschafter der Langenscheidt-Verlagsgruppe und Schirmherr von „Children for a better World“, in seiner abschließenden Festrede zum Thema „Vom Glück des Gründers“ hervorhob.

 

Anne Barfuß

Mediadaten

Unternehmensgruppe