dent update –

Parodontologie begeistert!

Aktuelles Know-how zum Thema Parodontologie bot die dritte dent update-Fortbildung am 17. Mai. Das Referententeam – Prof. Dr. Anton Sculean, Prof. Dr. Michael Christgau, Prof. Dr. Andrea Mombelli und Dr. Ralf Rößler – präsentierte fundierte Therapieansätze auf dem neuesten Stand der Wissenschaft.


Knapp 150 Teilnehmer ließen sich von den Experten über aktuelle Möglichkeiten der modernen Parodontologie informieren. Den Auftakt übernahm Dr. Ralf Rößler mit einem Update zur biofilmorientierten Parodontitistherapie. Er skizzierte den aktuellen Kenntnisstand und beleuchtete die Praxistauglichkeit unterschiedlicher Verfahren und Strategien.


Systemische und lokale Antibiotika in der Parodontologie. Wann ist was indiziert? Diesem Thema widmete sich Prof. Dr. Andrea Mombelli. Basierend auf neuesten Erkenntnissen präsentierte er ein praktisches antimikrobielles Behandlungskonzept und illustrierte die Anwendung an unterschiedlichen Fallbeispielen.


Die Erzielung einer parodontalen Regeneration ist derzeit nur möglich mit der gesteuerten Geweberegeneration (GTR) und Schmelzmatrix-Proteinen (EMD). So lautet das Resümee von Prof. Dr. Michael Christgau. In seinem Vortrag zur regenerativen Parodontitistherapie stellte er die Möglichkeiten und Grenzen für den klinischen Einsatz wissenschaftlich akzeptierter Verfahren vor.


Mit dem Hinweis, dass tiefe Rezessionen und Verluste von Weichgewebe die Plaquekontrolle erschwerten und so eine Gingivitis oder sogar einen Verlust von bindegewebigem Attachment verursachen könnten, eröffnete Prof. Dr. Anton Sculean, zusammen mit Christgau Chairman der Veranstaltung, seinen abschließenden Vortrag. Er präsentierte ein Behandlungskonzept zur vorhersagbaren Deckung von singulären und multiplen Rezessionen.


Meet the Experts
Wie bei den dent update-Veranstaltung „Implantologie“ und „Zahnerhaltung und Ästhetik“ lebte auch die Paro-Fortbildung von der engen Interaktion zwischen Teilnehmern und Referenten. Nach den Vorträgen und in allen Pausen standen die Referenten für Fragen der Teilnehmer – auch für Vier-Augen-Gespräche – zur Verfügung. Diese Option nutzten viele Zahnärztinnen und Zahnärzte intensiv. Genau diese Interaktion zwischen Teilnehmern und Referenten ist auch das Markenzeichen dieses nun schon etablierten praxisnahen Fortbildungskonzepts des Deutschen Ärzte-Verlags. Und: Alle Vorträge stehen für die Teilnehmer zusätzlich als Video-Casts innerhalb des Dental Online College (DOC) kostenfrei zur Verfügung.


dent update 2015

Und: Aufgrund der enormen Resonanz bietet der Deutsche Ärzte-Verlag 2015 die Fortsetzung der dent update-Fortbildungen an – die Anzahl der Veranstaltungen wird auf vielfachen Wunsch erhöht. Die genauen Termine und Veranstaltungsorte finden Sie in Kürze auf www.dentalmagazin.de und www.dent-update.de.


Mediadaten

Unternehmensgruppe