DZZ Deutsche

Zahnärztliche Zeitschrift


Als offizielles Organ der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde informiert die DZZ die 17.032 Mitglieder (Stand: Juli 2012) über alle Bereiche der modernen Zahnheilkunde.

Mit großem Interesse gelesen werden unter anderem die Übersichtsbeiträge, die den aktuellen Stand der Zahnheilkunde ausführlich darstellen. Dabei legt die Zeitschrift besonderes Gewicht auf die Konsequenzen, welche sich aus neuen Entwicklungen innerhalb eines zahnärztlichen Fachgebietes für die Praxis ergeben.

Wie groß die Bedeutung des Magazins als intensiv gelesenes Fortbildungsmedium tatsächlich ist, zeigt sich darin, dass die DZZ in den Literaturverzeichnissen die am meisten zitierte deutsche zahnmedizinische Fachzeitschrift ist.

Jede Ausgabe enthält

  • Originalarbeiten
  • Tagungsbeiträge
  • Einen Informationsteil mit Mitteilungen der DGZMK
  • Kurzberichte über neue Produkte und Materialien


Außerdem werden regelmäßig „Praxisletter“ in der der DZZ veröffentlicht, die über aktuelle Praxis-Themen informieren.

Ausführliche Informationen zu den Medialeistungswerten bieten die Mediadaten.

USP:

  • Mitgliederorgan der DGZMK
  • Wichtiger zahnmedizinischer Spezialisten-Titel mit hoher Relevanz für Wissenschaft und Praxis


Zielgruppe:

Wissenschaftlich interessierte Zahnärzte in der Praxis

Kerndaten
Erscheinungsweise:
6 mal jährlich

Verbreitete Auflage:
19.170*

* IVW Q3/2016

Downloads
Herausgeber
Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
Redaktion
Prof. Dr. Werner Geurtsen (Schriftleitung)

Prof. Dr. Guido Heydecke (Schriftleitung)

Mediadaten

Unternehmensgruppe